0

Let’s Make Money – Vom Wahnsinn, der Methode hat

„Let’s Make Money – Vom Wahnsinn, der Methode hat“ folgt dem Weg unseres Geldes dorthin, wo spanische Bauarbeiter, afrikanische Bauern oder indische Arbeiter unser Geld vermehren, während die Bevölkerung selbst in der Armut versinkt. Der Film zeigt außerdem die gefeierten Fondsmanager, die jeden Tag aufs Neue die Gelder ihrer Kunden anlegen. Zu sehen sind außerdem (verantwortungslose) Unternehmer, die zum Wohle ihrer Aktionäre – also Anteilseigner eines Unternehmens – ein fremdes Land abgrasen, solange Löhne und Steuern niedrig sowie die Umwelt egal ist. Let’s make Money zeigt, was mit unserem Geld wirklich geschieht und wie damit sogar Kriege gemacht werden und dass diejenigen, die wir glauben, dass sie etwas zu entscheiden hätten, gar nicht die Entscheidungen fällen, sondern für die Finanzelite lediglich als Marionetten dienen.

Zu sehen war dieser Film übrigens vor einigen Jahren auch mal im Ersten. Selbstverständlich zu einer unchristlichen Uhrzeit, zu der das arbeitende Volk in der Regel nächtigt. Obwohl dieser Dokumentarfilm von Erwin Wagenhofer schon einige Jahre alt ist, erzählt er auch heute noch sehr gut, wer eigentlich die Entscheidungen fällt. Denn an der Situation hat sich nichts verändert.